Start / Internet / Mein Backlinkaufbau für neue Webprojekte

Mein Backlinkaufbau für neue Webprojekte

Wer neue Projekte im Internet startet muss vorab erst mal viel recherchieren.
Man muss überprüfen wer überhaupt die Zielgruppe ist und ob es sich lohnt in diesen Markt einzusteigen. Wenn ja, welche Suchbegriffe sind die richtigen für das jeweilige Projekt und welche Themen bzw. Produkte muss das Projekt auf jeden Fall beinhalten…

Wenn all diese Fragen beantwortet sind, dann sollte man eine Basis schaffen, dass das neue Projekt überhaupt gefunden wird und die ersten Interessenten die Website besuchen.

Im heutigen Artikel zeige ich dir, wie du dir ein Backlinkfundament aufbauen kannst, dass auch deine neuen Projekte schnell die ersten Besucher aufweisen können.

Viel Spaß beim lesen!

Am Anfang steht der Content

Ja es ist wie es ist… am Anfang steht der Content! Die ganzen Backlink-Strategien und SEO-Maßnahmen würden keinen Sinn machen, wenn nicht bereits erster Content auf deiner neuen Seite stehen würde.
Deshalb überlege dir genau, mit welchen Inhalten du dein neues Projekt starten willst und welche Themen für deine Zielgruppe besonders interessant sind. Produziere einzigartige und hochwertige Inhalte die deine zukünftigen Leser interessieren und ansprechen werden. Erst wenn die ersten Inhalte stehen, kannst du dich an den nächsten Schritt machen.

 

Das Backlink-Fundament

 
Nach dem nun die ersten Inhalte online sind, ist es wichtig die ersten Backlinks für dein Projekt aufzubauen. Ich möchte dir im Folgenden zeigen, welche Möglichkeiten du hast um die ersten Backlinks für dein Projekt aufzubauen.
 

Webkataloge / Social-Bookmark-VerzeichnisseBacklink-Fundament

Die ersten Links kannst du dir über Webkataloge und Social-Bookmark-Verzeichnissen aufbauen. Das sind nicht unbedingt sehr hochwertige Links, aber es sind Links, die nach wie vor eine hohe Wertigkeit für Suchmaschinen haben. Achte deshalb darauf, dass du individuelle Einträge in den jeweiligen Katalogen hinterlegst.
Nutze diese Möglichkeit für deine wichtigsten 3 Keywords und hinterlasse jeweils 10 verschiedene Einträge in den Webkatalogen und Social-Bookmark-Verzeichnissen. Achte bei den SB-Verzeichnissen darauf, dass die Links auf Do-Follow gesetzt sind.
 

Blog-Kommentare

Schaffe dir Backlinks über die Kommentar-Funktion von Blogs etc. Suche dir dabei am besten Blogs über Google, deren Kommentar-Links auf Do-Follow gesetzt sind. Hier empfehle ich dir, dass du dir unbedingt Gedanken machst, was du schreibst. Dein Kommentar sollte unbedingt hochwertig sein und auch den anderen Lesern einen Nutzen bringen. Lese dir als den jeweiligen Artikel durch und kommentiere nur, wenn du einen hochwertigen Kommentar hinterlassen kannst. Denn das erhöht die Möglichkeit dass dein Kommentar freigeschaltet wird.

Manchmal besteht die Möglichkeit, dass man statt den Namen auch ein Keyword verwenden kann, dass erkennst du am besten wenn andere Kommentatoren auch Keywords als Namen verwenden. Gehe dabei sehr bedacht um, sonst könnte dein Kommentar schnell als Spam gekennzeichnet werden und dann war die ganze Mühe umsonst. 😉
 

Top 20 Google-Ergebnisse

Du weisst nicht mehr woher du noch mehr Links herbekommst, die für dein Thema relevant sind? Dann schau dir doch einfach mal die Top 20 der Google-Suchergebnisse an, indem du jeweils nach deinen 3-5 wichtigsten Keywords suchst.
Schau dir jede einzelne Seite an und prüfe, welche Möglichkeiten es auf der jeweiligen Seite gibt, um einen Link zu platzieren. Das können zum einen wie oben beschrieben Kommentar-Links sein, aber auch Links aus Gastbeiträgen etc.

Es lohnt sich hier die relevantesten Seiten regelmäßig zu besuchen und immer wieder hochwertige Kommentare zu hinterlassen. Du wirst sehen, dabei steigerst du nicht nur die Anzahl deiner Backlinks sondern unterstreichst auch nach und nach deinen Expertenstatus!
 

Foren und Hilfeseiten

Eine super Möglichkeit weitere Links für ein neues Projekt zu erhalten sind Foren und Hilfeseiten. Diese kannst du ganz einfach über Google finden einfach deine Top-Keywords + Forum bei Google eintippen. Du wirst sehen in manchen Bereichen gibt’s schon ganz spezielle Foren, in anderen findest du einfach ein Foren-Thema auf einem eher weitläufig relevantem Forum.

Als weiteres lohnt es sich, wenn man sich auf diversen Hilfeseiten registriert wie z.B. gutefrage.net etc. Beantworte die jeweiligen Fragen und Problemstellungen mit hochwertigen und hilfreichen Beiträgen. Hinterlasse dann hier und da auch ein Link zu deiner Seite – aber nicht in jedem Beitrag! Sonst könnte es passieren das deine Beiträge nicht veröffentlicht werden. Auch hier gilt, Links ausgewogen und mit Bedacht platzieren.
 

Fazit

Mit diesen 4 Möglichkeiten kannst du dir eine gute Basis an Backlinks aufbauen, die dir helfen wird deine ersten Rankings in den Google-Suchergebnissen zu erreichen.

Beim Backlink-Aufbau solltest du noch auf folgende Punkte beachten:

– natürlicher Backlinkaufbau
– immer hochwertige und relevante Beiträge / Kommentare
– unterschiedliche Anchor-Texte verwenden (der Mix macht‘s aus)
😉

Übrigens diese Linkbuilding-Maßnahmen kannst du natürlich immer wieder anwenden um weitere Links aufzubauen. 😉

 

13-Wochen-Projekt – Facebook-Seite für D-i-N

 
Dieser Artikel ist ein Beitrag zu meinem 13-Wochen-Projekt. Im nächsten Beitrag berichte ich darüber, wie ich meine Facebook-Seite für D-i-N erstellt habe und zeige dir, wie auch du in wenigen Schritten zu einer eigenen Facebook-Seite kommst.

Hier nachlesen ...

Lakovna Hajdík: Professionelle Lackierung aus Tschechien

Betriebe in unterschiedlichen Branchen haben es mit Oberflächen zu tun. Das können entweder die Oberflächen …

Mit GetResponse das eigene E-Mail-Marketing vorantreiben

Das ein Unternehmen eine gut durchdachte Marketingstrategie benötigt, um langfristig erfolgreich am Markt zu agieren, …

4 Kommentare

  1. Hallo,

    vielen Dank auch für diesen Artikel, der mir hilft, die Dinge etwas gezielter anzugehen.

    Blog-Kommentare sind bei meinem Thema etwas schwieriger. Die Top-20-Ergebnisse bei Google anzusehen, hat mir zwar etwas an Erkenntnissen gebracht, jedoch (noch) keinen wirklichen Fortschritt.

    Sehr viel verspreche ich mir von Foren. Das ist aber auch nur interessant, wenn man auf die eigene Seite verlinken kann. Das wird nur von einigen Foren zugelassen, weshalb man schon ein wenig sortieren muss.

    Grüße
    Cornelia

  2. Lothar Sirozinski

    Hallo Cornelia,
    ja da hast du natürlich Recht. Nicht zu jedem Thema ist jede Maßnahme möglich. Manchmal muss man auch kreativere Wege gehen. 😉
    Foren sind sehr interessant – allerdings muss man da wirklich bedacht mit den Links umgehen.

    Gruß Lothar

  3. Am Anfang steht der Content – aber grad das ist schwer 🙂

  4. Kann es sein, dass gerade Webkataloge in den letzten Wochen Probleme haben oder machen? Wenn ich mir meine BL-Struktur so ansehe, sind doch sehr viele einfach rausgefallen, kann aber leider einen eindeutigen Trend erkennen (mal wieder)
    LG
    Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.