Kollaborativer Roboter – vom Haushalt zum produzierenden Unternehmen

Kollaborativer Roboter – vom Haushalt zum produzierenden Unternehmen

Immer mehr Unternehmen automatisieren ihre Fertigung teilweise mit kollaborativen Robotern und verändern damit das Verhältnis zwischen Mensch und Maschine. Die UR5e, UR10e und UR16e von Universal Robots helfen Mitarbeitern in unterschiedlichen Branchen bei Aufgaben wie Heben und Beladen von Maschinen, Gartenarbeit, Fensterputzen oder sogar Servieren von Essen auf einem Tablett.

Kennen Sie die UR e-Serie, dann dürften Sie besonders von der Kompaktheit der kollaborativen Roboter des dänischen Herstellers beeindruckt sein, die nach erfolgreich abgeschlossener Gefährdungsbeurteilung ohne Schutzzaun direkt mit Mitarbeitern zusammenarbeiten können. Die einfache Bedienbarkeit von Cobots und ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten sind für die meisten Unternehmen unbestrittene Vorteile.

Die Anwendungen für kollaborative Roboter sind vielfältig

Die Cobots der e-Serie von Universal Robots können nun in nahezu jeder Anwendung eingesetzt werden. Sie werden überrascht sein, aber dank der Sicherheitsmaßnahmen, die durch den Einsatz spezieller Materialien, Sensoren und Programmierung bereitgestellt werden, können diese Cobots sogar in Haushalt, Gastronomie und Landwirtschaft eingesetzt werden:

  • Rasen mähen, Fenster putzen oder staubsaugen: Roboter können eine Vielzahl von alltäglichen Hausarbeiten erledigen. Die damit verbundene Zeit- und Arbeitsersparnis hat überzeugt: Mehr als 17 Prozent der deutschen Bevölkerung nutzen bereits verschiedene Robotik in ihren vier Wänden.
  • Die Landwirtschaft ist ein weiterer Bereich, der großes Potenzial für den Einsatz kollaborativer Roboter bietet. Darüber hinaus werden derzeit Pilotprojekte umgesetzt, bei denen an der Erntemaschine installierte Roboterarme und Multispektralkameras die Ernteprozesse optimieren. Kleine Pflanzroboter, die über ein Tablet gesteuert werden, säen nicht nur Samen, sondern dokumentieren auch alle wichtigen Informationen und helfen somit bei der Aussaat.
  • In der Gastronomie versorgt ein kollaborativer Roboter Kunden mit Speisen und Getränken. Er kann rund um die Uhr in verschiedenen Unternehmen eingesetzt werden: Bahnhöfen, Flughäfen oder Hotels. Cobot kann Essen auf einem Tablett servieren, das der Kunde mitnehmen kann. Nach Abschluss des Kundenservice kann der Roboter neue Snacks bringen und mit der nächsten Bestellung fortfahren.

Damit Menschen ohne Programmierkenntnisse mit Robotern kommunizieren und ihnen Informationen oder Anweisungen geben oder sogar Fragen stellen können, ist die Interaktion zwischen Mensch und Maschine durch Sprache, Gestik und Mimik entscheidend für die zukünftigen Entwicklungen der Robotikhersteller.

Der leistungsstärkste Cobot von Universal Robots

Die Universal Robots e-Serie ist eine konsequente Weiterentwicklung in puncto Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit. Dies erleichtert die Zusammenarbeit von Mensch und Roboter. Bei gefährlichen Stellen in der Automatisierung kann eine Roboterzelle eingesetzt werden.

Kollaborativer Roboter UR16e ist ein Mitglied der Universal Robots-Familie und kann Lasten bis 16 kg in einem Arbeitsradius von 900 mm bewegen und ist damit der leistungsstärkste Cobot des Herstellers. Mit diesem kollaborativen Roboter lässt sich eine Automatisierung realisieren, die hohe Anforderungen an die Nutzlast stellt. Dies müssen keine rein industriellen Prozesse sein, denn auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen findet der UR16e viele Anwendungsmöglichkeiten.

Der kollaborative Roboter kann zur Materialhandhabung, zur Ausrüstung von Maschinen, Verpackung oder Montage von Komponenten eingesetzt werden. Mit seiner einfachen Bedienung und Programmierung kann der UR16e flexibel auf sich ändernde Bedingungen und Anforderungen reagieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.