Start / Internet / Google+ vs. Facebook – welches soziale Netzwerk soll es sein!?

Google+ vs. Facebook – welches soziale Netzwerk soll es sein!?

Erst in der vergangen Woche hat Google auf der Entwicklerkonferenz I/O 2013 u. A. verkündet dass bei Google+ über 40 Änderungen anstehen. Angefangen beim Design von Google+ bis hin zu vielen kleinen Features – das Soziale Netzwerk von Google soll wieder mal aufgepeppt werden.

Da stellt sich natürlich für viele die Frage – Welches Soziale Netzwerk ist das richtige für mich?
Welches Netzwerk spricht mich mehr an? In welchem Netzwerk bin ich aktiver? Oder sollte ich einfach in beiden aktiv sein?

Google+ oder Facebook – welches Soziale Netzwerk bevorzugst du?

 

Google+ oder Facebook !?

 
Mit dieser Frage beschäftigte sich kürzlich der WMF. Mir hat es leider zeitlich nicht ganz gereicht zum WMF, daher nun ein etwas verspäteter Beitrag zur Frage des Sozialen-Netzwerks – Google oder Facebook?

Für mich hat sich nach ein paar Überlegungen die Frage gestellt, an wen richtet sich denn überhaupt diese Frage? Ich glaube wer bereits in einem der beiden Netzwerke oder gar beiden vertreten ist, der wird sich diese Frage nicht mehr stellen, sondern hat bereits seine Präferenz.
 

Wer war zuerst da – Google+ oder Facebook?

 
Ich bin nun seit einigen Jahren bei Facebook angemeldet und nutze dieses Netzwerk relativ regelmäßig. Dies liegt sicherlich auch daran, dass es damals noch kein vergleichbares Netzwerk gab.

Über die Jahre habe ich mich an Facebook gewöhntsoziale netzwerke google facebook und war mit dessen Funktionen und Möglichkeiten zufrieden. Gleichzeitig hatte ich allerdings auch einen Twitter-Account, welchen ich anfangs etwa in ähnlichem Umfang nutzte. Aber um Twitter und dessen Möglichkeiten soll es in diesem Artikel nicht gehen.

Für ein weiteres Social-Network nämlich Google+, habe ich mich dann erst im Jahre 2012 entschieden. Wobei ich da erstmals gar nicht aktiv war und erst viele Monate später auf meinem Profil erste Infos veröffentlicht habe.

Im Laufe der Zeit ist Facebook für mich primär ein privates Netzwerk geworden – dort kommuniziere ich mit Freunden, Bekannten und Verwandten. Natürlich habe ich auch Kontakt über Facebook zu einigen Geschäftspartnern. Und für mein Business nutze ich natürlich auch diverse Möglichkeiten von Facebook. Größtenteils nutze ich allerdings Facebook um mit meinen privaten Kontakten in Verbindung zu bleiben.

Google+ nutze ich inzwischen regelmäßiger und aktiver. Allerdings ist dieses mein Kommunikationsportal für Geschäftspartner, Kunden und Bekannten aus dem Online-Business. Außerdem hat es natürlich noch gewisse Möglichkeiten wie z.B. das Authorship, weshalb es sich für den geschäftlichen Bereich super eignet.
 

Welches Netzwerk ich nun empfehle!?

 
Das lässt sich gar nicht so einfach sagen. Fakt ist Facebook ist in Deutschland das Soziale Netzwerk. Mit rund 25 Millionen Usern im letzten Jahr ist das schon mal ne ganz ordentliche Hausnummer. Im Vergleich Google+ nutzen nur rund 4 Millionen in Deutschland.

Ich denke für private Kontakte etc. bietet sich Facebook gerade zu an. Es ist simpel und klar strukturiert und macht Jedem Laune. Google+ dagegen hat da einiges an Nachholbedarf. Es gilt abzuwarten wie sich das neue Layout und die neuen Funktionen auf das Nutzerverhalten auswirken werden. Für mich ist es nach wie vor eher das Social-Network fürs Business und Business-Kontakte.
 
Wie sieht das bei dir aus? Welches Soziale Netzwerk bevorzugst du? Facebook oder Google+ ??? Ich bin gespannt auf deine Meinung! 🙂
 

Hier nachlesen ...

Lakovna Hajdík: Professionelle Lackierung aus Tschechien

Betriebe in unterschiedlichen Branchen haben es mit Oberflächen zu tun. Das können entweder die Oberflächen …

Mit GetResponse das eigene E-Mail-Marketing vorantreiben

Das ein Unternehmen eine gut durchdachte Marketingstrategie benötigt, um langfristig erfolgreich am Markt zu agieren, …

11 Kommentare

  1. Ganz klar Facebook… weil Facebook einfach die komplette Netzwerkszene revolutioniert hat. Dafür hat Facebook im Gegensatz zu Google+ ziemlich viele Fehler gemacht bis die Sache ins Rollen kam.

    Google+ hat von Anfang an alles richtig gemacht und ist auf jeden Fall auf einem guten Wege.

  2. Google Plus nutze ich regelmäßig und finde mich intuitiv sehr gut zurecht. Für überwiegend geschäftliche Kontakte nutze ich XING, für private eher Facebook. Die Such- und Sortierfunktion bei Google Plus macht es leicht, geschäftliches von privatemzu trennen. Die Communities finde ich sehr gelungen, über die individuellen Kategorien lassen sich diese gut strukturieren – Leider ignorieren viele Mitglieder diese Strukturen und posten einfach wild drauflos. Mittlerweile kann der Inhaber/Moderator diese Beiträge allerdings per Mausklick in die passende Kategorie verschieben. Insbesondere wegen der Communities werde ich mein Hauptaugenmerk künftig auf Google Plus richten.

  3. Auch bei mir: ganz klar Facebook. Da ist einfach viel mehr los und letztlich geht man dann automatisch dahin, wo die meisten Freunde / Geschäftspartner / Kunden / Kollegen sind, egal was die andere Seite tolles kann.

    Google+ brauche ich nur, damit neben den Blog-Posts auch mein Bildchen auftaucht 🙂

  4. Ich bin der Meinung, dass die Bedeutung von Social Networks total überschätz wird, aber bin für Google+
    Einfach rein intuitiv.
    Peter

  5. Ich finde die Frage ist falsch. Muss es denn überhaupt ein soziales Netzwerk sein? Und wenn ja, warum muss es eines sein, dass irgendwo in den USA gehostet ist. Deutschland mangelt es eindeutig an Alternativen.

  6. Seriöse Gewinnspiele

    Ich finde Google+ nicht so toll, benutze lieber Facebook und das ziemlich erfolgreich.

  7. Also ich nutz Privat Facebook obwohl mir google plus mehr gefällt aber leider sind meine Freunde kaum dort vorhanden.

    Für meine Fanseite bekomme ich mehr Besucher und likes über google plus.

  8. Social Media ist ein Sturm im Wasserglas. Jedenfalls denke ich das. Ich habe selbst ein Facebook, Google+ und Xing Account, damals auch noch StudiVZ bzw. mein VZ. Wenn ich mir anschaue, wie die meisten Posts bei Facebook aussehen, wird schnell klar, wie sinnvoll das Ganze ist. Nach dem anfänglichen Boom geht es langsam Berg ab. Jedenfalls ist das mein Empfinden. XING ist eine Super Bewerbungsmappe für Headhunter geworden. Ich denke viele Personalvermittler profitieren davon. Bedenklich finde ich bei sozialen Medien eben, dass Sie geschaffen wurden, um die zwischenmenschliche Kommunikation zu verbessern. Schaut man sich die ganzen Handy-Zombis in Kaffees und auf der Straße an, wird aber schnelle klar, dass sie die echte Kommunikation von Angesicht zu Angesicht einschränken. Vermutlich werden Partnerschaften in der Zukunft nur noch über Persönlichkeitsprofile und knallharten Ausschlusskriterien zustande kommen. Mal sehen welcher Single mit Niveau in absehbarer Zukunft überhaupt noch seinen „Beziehungsstatus“ ändern wird…

  9. Ich denke Facebook ist in Deutschland viel stärker als Google+
    Für wirklich Private Dinge ist Facebook das Mass der Dinge in D. Wenn Du es als Firma nutzen möchtest braucht Du beide Google+ und Facebook.

  10. Facebook sehe ich vorne, allerdings weiß man nicht wie Google sein eigenes Social-Network bezüglich des Rankings bewertet… 😉

  11. Hi Lothar,
    also ich bevorzuge eher Google+ und nutze es sehr rege. Natürlich habe ich mein Hauptblog mit Google+ vernetzt und hoffe, dass es auch irgendwelche webmaster-technische Vorteile hat oder sich auf das Ranking auswirkt. Ich mag es auch, wenn in den Suchergebnissen eigene Treffer mit einem Bildchen aus Google+ hinterlegt werden. Facebook habe ich zu Beginn sehr rege verwendet, was sich aber seit Neuestem geändert hat. Ich bin aber der Ansicht, dass man als bloggender Webmaster auf beiden sozialen Netzwerken aktiv sein sollte und Vorteile der beiden für sich nutzen sollte.

    Leider kann man deine Kommentare nicht abonnieren. Hat es einen bestimmten Grund oder ist dir das nicht so sehr aufgefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.