Start / Internet / Führungszeugnis übersetzen lassen – Karriere im Ausland starten

Führungszeugnis übersetzen lassen – Karriere im Ausland starten

Führungszeugnis
Das Führungszeugnis wird schon seit Jahren für einige Berufe benötigt, die man ausüben möchte. Beispielsweise bei der Polizei, denn ohne ein entsprechendes Führungszeugnis hat man keine Chance, angenommen zu werden. Allerdings gibt es noch andere Situationen, in denen diese Auskunft benötigt wird.

Nehmen wir an, jemand möchte nach Australien auswandern und dort selbstverständlich einer geregelten Arbeit nachgehen, dann benötigt man ebenso ein Führungszeugnis, welches vorgelegt werden muss. Für Australien herrschen eigene Bedingungen und Auflagen, wenn man dieses Land als neues Domizil auswählt. Selbstverständlich reicht hier kein Zeugnis auf deutsch aus, denn es muss übersetzt und in vielen Fällen auch beglaubigt werden.

Nun gibt es zahlreiche Dienstleister, die diesen Service anbieten, aber wie bei jeder Dienstleistung sollte man die Preise miteinander vergleichen. Das Führungszeugnis übersetzen zu lassen ist allerdings nicht nur für die Jobsuche wichtig, sondern auch, um ein Visum für Australien zu bekommen. Zunächst sollte man sein persönliches Führungszeugnis beim Bundesamt für Justiz beantragen, welches natürlich in deutscher Sprache ausgestellt wird.

Die Kosten halten sich im Rahmen, denn aktuell erhebt die Behörde 13 Euro für einen Auszug. Das europäische Führungszeugnis kostet 17 Euro, wäre aber für Australien eher ungeeignet. Dienstleister, die beispielsweise Briefe, Dokumente oder Ähnliches aus dem Englischen ins Deutsche übersetzen kümmern sich dann um die beglaubigte Übersetzung, sofern man den passenden Ansprechpartner zur Hand hat.

Wer gerade auf der Suche nach einem solchen Übersetzungsbüro ist, sollte sich unbedingt die Seiten von GermanyTS.de anschauen. Hier werden nicht nur viele offene Fragen, die im Vorfeld einer möglichen Auswanderung auftauchen, beantwortet, sondern man erhält zahlreiche weitere Informationen zur fachgerechten Übersetzung mit an die Hand. Je nach Behörde, für die ein übersetztes und beglaubigtes Führungszeugnis wichtig ist, entscheidet sich, ob das Dokument als Scan ausreicht oder nicht.

Führungszeugnis für Australien besorgen

Dahin gehend ist nicht das Übersetzungsbüro verantwortlich, denn diese Information sollte unbedingt vorab eingeholt werden. Auf jeden Fall halten sich auch die Kosten bei GermanyTS stark in Grenzen, denn dieser Service ist bereits aktuell ab 27 Euro zu haben. Es kommt halt darauf an, wie viele Ausführungen benötigt werden und in welcher Form sie übermittelt werden sollen. Danach richten sich im Endeffekt die Preise.

Nicht nur Auswanderer benötigen diese Dokumente, sondern auch Personen, die ein Praktikum oder beispielsweise Work and Travel beabsichtigen. Wie man sieht gibt es viele Gründe, weshalb man auf ein beglaubigt übersetztes Führungszeugnis angewiesen ist. Beliebt ist Australien auch für Abiturienten, die in Australien studieren möchten. Sie werden sicherlich vorab alle notwendigen Informationen erhalten haben, um das Studium in Australien zu beginnen.

Mit den passenden Dokumenten dürfte der Weg frei sein, um in Australien zu arbeiten und zu leben!

Hier nachlesen ...

Lakovna Hajdík: Professionelle Lackierung aus Tschechien

Betriebe in unterschiedlichen Branchen haben es mit Oberflächen zu tun. Das können entweder die Oberflächen …

Mit GetResponse das eigene E-Mail-Marketing vorantreiben

Das ein Unternehmen eine gut durchdachte Marketingstrategie benötigt, um langfristig erfolgreich am Markt zu agieren, …

8 Kommentare

  1. Ich will später vielleicht auch mal ins Ausland und hatte da auch bedenken bezüglich meines Führungszeugnisses. Aber der Beitrag hat meine offenen Fragen alle beantwortet! Wirklich super, danke!! 🙂

  2. Ich möchte auch bald wieder ins Ausland, aber ich übersetze mir das meist selber. Hatte damit bisher keine Probleme, weil ich schon mehrfach im Ausland tätig war. Trotzdem ist immer anzuraten, dass ein Führungszeugnis natürlich beglaubigt wird

  3. Hallo Lothar.

    Klasse Artikel. Ziehe es auch in Erwägung mal im Ausland zu arbeiten und besonders Australien ist dabei ein interessantes Ziel. Dein Beitrag macht da doch Mut das es klappen könnte 😉

  4. Ein Führungszeugnis sollte man sich in jedem Fall übersetzen lassen. Finde, dass das immer gut ankommt, aber auch natürlich in gewissen Ländern sowieso gefordert wird

  5. Bin auf der Suche nach einer Möglichkeit für das übersetzen des Führungszeugnisses. Vielen Dank für den Beitrag.

  6. Obwohl aktuell kein Arbeitsverhältnis im Ausland geplant ist, ist es doch eine wissenswerte Info. Ich muss gestehen, dass ich nämlich nicht wußte, dass man dies benötigt. In diesem Sinne: Danke für den Beitrag, wieder etwas dazugelernt.

  7. Sehr guter Informativer Beitrag – Vielen Dank dafür, hat alle meine offenen Fragen beantwortet.

  8. Schöner Beitrag hat mir ebenfalls gut gefallen, ich finde es schade das manche Länder so Strenge Regeln haben müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.