Start / Internet / Eine Nischenseite starten – von der Idee zum lukrativen Nischenprojekt

Eine Nischenseite starten – von der Idee zum lukrativen Nischenprojekt

Wow, wie die Zeit vergeht – schon habe ich ein gutes Viertel der Aufgaben meines 13-Wochen-Projekts erledigt. Und es klappt bisher ganz gut!

Im heuten Artikel mache ich einen Rückblick auf die Woche 3 und zeige dir, meine ersten Schritte für mein aktuelles Nischen-Projekt. Dabei geht’s um die Ideenfindung und Kriterien für die Auswahl einer lukrativen Nische.

Außerdem verrate ich dir welcher Aufgabe ich mich als nächstes gewidmet habe.

Jetzt wünsche ich dir viel Spaß beim Lesen!

Start einer neuen Nischenseite

Wie bereits auf der Übersichtsseite des 13WP angekündigt, möchte ich auch in diesem Jahr wieder die eine oder andere Nischenseite umsetzen. Für den Start habe ich die erste Seite mit in mein 13-Wochen-Projekt eingeplant. Ich werde in den jeweiligen Wochen berichten, wie ich die jeweiligen Hürden bzw. Aufgaben für den Start eines neuen Nischenprojekts bewältige.

Wie man eine Nischenseite aufbaut und diese gut in den Suchmaschinen platziert – dafür gibt es nicht das eine Erfolgsrezept, da viele Faktoren zusammenspielen. Ich werde dir einfach aufzeigen, wie ich an die Sache rangehe und welche Erfahrungen ich damit bisher gemacht habe.
 

Eine Idee für eine Nischenseite finden – geht das?

Das ist meiner Meinung nach so ne Sache… Ich habe vor 2 Jahren bevor ich mein erstes Projekt gestartet habe, viel gelesen und die Theorie wie man eine Nischenseite aufbaut verschlungen. Dann kam irgendwann der Tag X – jetzt wollte ich meine Nischenseite starten. Doch zu welchem Thema?

Also hab ich mich auf die Suche gemacht. Ich habe im Internet recherchiert und versucht zwanghaft die richtige Nische zu finden. Dazu habe ich dann natürlich auch verschiedene Tools genutzt zur Nischen-Recherche – obwohl ich noch gar nicht wusste welche Nische es eigentlich sein sollte. Bis mir irgendwann klar wurde:

Du findest nicht die richtige Nische – sondern sie findet dich! 😉

Sicherlich kann man auch die richtige Nische finden – bevor überhaupt eine Idee für das Nischenprojekt vorhanden ist. Doch oftmals liegen wirklich spannende und lohnenswerte Nischen direkt vor unserem Auge und wir sehen sie einfach nicht.

Frage dich also nicht welches Nischenprojekt wohl das richtige wäre, sondern frage dich z.B. mit welchen Problemen beschäftigst du dich, oder beschäftigt sich dein Bekanntenkreis? Und gibt es dazu bereits eine passende Lösung?

Genauso habe ich es mit meinem aktuellen Projekt gemacht und habe dann erst im nächsten Schritt festgestellt, ob diese Problematik bzw. Thematik eine Möglichkeit für mein Nischenprojekt ist.
 

4 wichtige Kriterien für die richtige Nische

Die Zielgruppe

Bevor man natürlich mit einem neuen Projekt loslegen kann, sollte man zu allererst die richtige Nische finden. Das heißt du solltest definieren, welchen Teil des großen Marktes im Netz du erreichen möchtest bzw. mit welchem bestimmten Thema du dich auseinandersetzen möchtest und wer deine Zielgruppe sein wird.
 

Der Traffic

Du solltest genug Traffic zu deinem Thema bzw. Produkt erhalten. Hier ist es wichtig, dass es sich auch wirklich um die Zielgruppe handelt die auf der Suche ist nach deinem Nischen-Thema bzw. Produkt. Umso genauer du hier deine Nische ausgewählt hast umso besser, auch wenn der Traffic sich dadurch verringern wird.
 

Der Wettbewerb

Gibt’s genug Traffic, solltest du checken wie groß der Wettbewerb in deiner speziellen Nische ist. Je nach Keyword bzw. Keyword-Kombination kann das recht unterschiedlich ausfallen. Manch einer hatte schon eine gute Idee, hat dann bei der Keyword-Recherche gesehen, dass es für sein Keyword genug Traffic gibt, aber nicht beachtet wie groß der Wettbewerb ist – und das Projekt ist gescheitert.
 

Die Monetarisierungsmöglichkeiten

Ob eine Nischenseite erfolgreich wird hängt nicht nur davon ab, ob sie genug Traffic hat und der Wettbewerb nicht all zu hoch ist. Sondern noch viel wichtiger ist doch welche Monetarisierungsmöglichkeiten bietet dieses Nischenthema? Wie kannst du mit deiner Nischenseite Geld verdienen?

Wenn du also ein Thema gefunden hast mit viel Traffic und wenig Wettbewerber, dann solltest du dir die Frage stellen, welche Möglichkeiten du hast um damit Geld zu verdienen. Dabei solltest du nicht nur an Adsense denken, sondern schaue auch auf Affiliate-Netzwerken ob es passende Partnerprogramme gibt, gibt es die Möglichkeit ein Info-Produkt für das Thema zu erstellen  bzw. anzubieten etc.
 
Ist es möglich mit deinem Nischenthema Einnahmen zu erzielen? Gibt’s genug Traffic und ist die Konkurrenz nicht all zu groß? Dann kannst du jetzt weiter machen mit der Keyword-Recherche und relevante Keywords für die ersten Inhalte recherchieren.
 
Im nächsten Artikel meiner Serie schreibe ich über Keywordrecherche und über ein unglaublich starkes Tool das dir dabei helfen wird, die richtigen Keywords und Themen für die ersten Inhalte deiner Nischenseite du definieren!

Hier nachlesen ...

Lakovna Hajdík: Professionelle Lackierung aus Tschechien

Betriebe in unterschiedlichen Branchen haben es mit Oberflächen zu tun. Das können entweder die Oberflächen …

Mit GetResponse das eigene E-Mail-Marketing vorantreiben

Das ein Unternehmen eine gut durchdachte Marketingstrategie benötigt, um langfristig erfolgreich am Markt zu agieren, …

2 Kommentare

  1. Bin selbst ein großer Nischenseiten Fan. Mein Tipp: unbedingt die meiste Zeit in die Nischen Analyse investieren 😉 Keyword Recherche und vor allem die Konkurrenz überprüfen….

  2. Finde es eine gute Idee sich einen Zeitrahmen von x Wochen zu setzen… natürlich muss der Zeithorizont realistisch sein, aber ich denke nur durch so eine Struktur schafft man es wirklich kontinuierlich an der Nischenseite weiterzuarbeiten und diverse Optimierungen vorzunehmen. Man neigt sonst schnell dazu zu sagen „ja das ist ja nur Kleinkram, mach ich noch irgendwann“ … und dabei bleibt es dann leider. 😉
    Deswegen danke für die Anregung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.