Start / Internet / Blog oder Website?

Blog oder Website?

Das ist wahrscheinlich einer der am häufigsten gestellten Fragen, wenn es um den ersten eigenen Internetauftritt geht. Deshalb möchte ich in diesem Artikel ein paar Antworten auf folgende Fragen geben:

Was ist ein Blog?
Was ist eine Website?
Und wie komme ich zum Blog bzw. zu einer Website?

Ich möchte Sie nicht verwirren, aber ein „Blog“ kann eine Website sein….!
Wie das genau gemeint ist, darauf gehe ich später im Artikel ein.

Wenn Sie eine Antwort auf die Frage Blog oder Website suchen dann lesen sie jetzt weiter…

Was ist ein Blog?

Das deutsche Wort für Blog bzw. im englischen „Web-Log“ ist eine Zusammensetzung zweier Wörter: world wide web + log, wie das Logbuch.

Ein Blog bzw. Web-Log ist eine Seite auf der regelmäßig über Sachverhalte, Erfahrungen und Gedanken berichtet wird. Sprich ähnlich wie ein Tagebuch oder gar Journal, was über aktuelle Geschehnisse berichtet. Wenn also nun ein Besucher auf ihren Blog stößt, sieht er in der Regel an oberster Stelle den zuletzt veröffentlichten Artikel bzw. Blogpost!

Ein Blog lebt von regelmäßigen Eintragungen und eignet sich deshalb gut für aktuelle Infos. Diese können in reiner Textform, als Video oder gar einfach nur als Audio-Datei online gestellt werden. Fakt ist um einem Blog leben und eine persönliche Note zu geben, muss man viel Zeit reinstecken für z.B. viele erfrischende Artikel.

Wie schon erwähnt, ein Blog kann eine Website sein…

Das ist mit einem CMS (Content Management System) möglich. Sprich der Blog wird als Website genutzt, indem man mehrere Seiten erstellt und einige dieser Seiten sind statisch und verändern sich eher selten. Wobei die Seite „Blog“ stetig mit Artikeln gefüttert wird.
So kann man mit einem CMS den Anschein erwecken man wäre auf einer Website.

Was ist ein Website?

Eine Website ist eine statische Seite, auf der lediglich nüchterne bzw. wenige Informationen bereitgestellt werden. Nach der Erstellung einer Website mit den entsprechenden Inhalten, liegt diese meist für lange Zeit brach. Sprich, auf Grund der eher oberflächlichen Informationen, wie z.B. Firmengeschichte, Kontakt und Impressum, gibt es bei einer Website keine häufigen Änderungen.

Da eine Website nicht von aktuellen Nachrichten etc. lebt, eignet diese sich besonders für Unternehmen die zeitlose Allgemein-Informationen weitergeben möchten.

Und wie komme ich zum Blog bzw. zu einer Websiste?

Blogs können ganz einfach erstellt werden, z.B. mit WordPress. WordPress.org bietet im Netz ein kostenloses CMS (Content Management System) zum Download an mit dem sie recht einfach ihren ersten Blog erstellen können.

Websites werden meist mit spezieller CMS-Software erstellt. Da diese auch ein sehr hochwertiges Layout erfordern, ist hier der Aufwand meist höher als bei einem Blog.


Fazit

Ich persönlich habe mich für einen Blog entschieden, weil es wirklich eine gute Möglichkeit ist, Blog und Website miteinander zu vereinen und relativ einfach aktuelle Beiträge zu veröffentlichen und dem Ganze eine persönliche Note zu geben.

Übrigens, sollten Sie Hilfe beim erstellen eines WordPress-Blogs brauchen, dann kontaktieren Sie mich über mein Kontaktformular! 😉

Ihr
Lothar Sirozinski



Hier nachlesen ...

Lakovna Hajdík: Professionelle Lackierung aus Tschechien

Betriebe in unterschiedlichen Branchen haben es mit Oberflächen zu tun. Das können entweder die Oberflächen …

Mit GetResponse das eigene E-Mail-Marketing vorantreiben

Das ein Unternehmen eine gut durchdachte Marketingstrategie benötigt, um langfristig erfolgreich am Markt zu agieren, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.